25.12.21

Lachsterrine






Zutaten (für eine Terrinenform von 500 g Inhalt, 4-6P)

450 g Lachsfilet ohne Haut und Gräten

1 Eiweiß 

Schalen von 2 Zucchini

300 ml Sahne

Saft einer halben Zitrone 

1 Tl Currypulver

1 Msp Cayennepfeffer 

Salz 

frisch gemahlener weißer Pfeffer


für die Sauce

2 El Gemüsebrühe

4 El Sahne

2 El Zitronensaft

2 El Olivenöl 

1 Msp Dijonsenf

2 Tl Oliven-Tapenade (oder fein gehackte schwarze und grüne Oliven)

Salz

frisch gemahlener weißer Pfeffer


Zubereitung

Aus dem Lachsfilet ein schmales Filet von 150-200 g in der Länge der Terrinenform zuschneiden. Für die Einlage beiseite stellen.

Den übrigen Lachs mit dem Eiweiß im Mixer pürieren. Beiseite stellen.

Mit dem Gemüseschäler breite Streifen von den Zucchini abschälen und in kochendem Salzwasser kurz blanchieren. Abtropfen lassen.

Die Terrinenform mit den Schalen auskleiden, die Enden dabei über die Längsseiten der Form hängen lassen, um die gefüllte Terrine hinterher zu verschließen.

Mit einem Schneebesen die Sahne langsam in dünnem Strahl unter die Fischmasse rühren. Die Gewürze und den Zitronensaft dazugeben.

Die Hälfte der Fischmasse in die Terrinenform füllen, das Lachsfilet drauflegen und mit dem Rest der Masse auffüllen. Glatt streichen und mit den überlappenden Zucchinischalen verschließen.

Die Form in ein Wasserbad stellen und im vorgeheizten Rohr bei 150° C für ca. 35-45 Minuten garen. 

Mit dem Finger kurz drauf drücken, die Terrine sollte sich elastisch, nicht zu fest und nicht zu weich anfühlen. Die Garzeit evtl. um weitere 10 Minuten verlängern.

Erkalten lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Für die Sauce alle Zutaten mit dem Schneebesen kurz aufschlagen.

Terrine am nächsten Tag stürzen und mit der Sauce und Toastbrot servieren.



TEMPLATE BY PRETTYWILDTHINGS