29.11.20

Himbeer-Kokos-Cheesecake




 Zutaten

für den Boden

75 g Kokosnuss-Flocken

175 g Cashew-Nüsse

1 Pkg Vanillezucker

geriebene Zitronenschale einer Zitrone

50 g Datteln, entsteint

1 Prise Salz


für den Himbeer-Cheesecake-Belag

225 g Cashew-Nüsse

75 g frische Kokosnuss, geraspelt

240 ml Mandelmilch

85 ml Honig oder Ahornsirup

Saft einer Zitrone

70 g Kokosöl (evtl. leicht erwärmen, bis es flüssig wird)


für das Topping

125 g Himbeeren (tiefgefroren)

2 El Chia-Samen

etwas Zitronensaft

frische Himbeeren zum Garnieren


Zubereitung 

Eine Springform mit Klarsichtfolie auslegen, den Ring draufsetzen und verschließen.

Die Kokosflocken in den Mixer geben und zu feinem Mehl mahlen. 

Cashew-Nüsse, Vanillezucker, Datteln, Zitronenschale und Salz hinzugeben und nochmals kurz mixen.

Die Masse in die Form geben, etwas festdrücken und die Oberfläche glatt streichen.

Für die Fülle alle Zutaten in den Mixer geben und zu einer cremigen Masse mixen. Zwei Drittel der Masse auf dem Kuchenboden verteilen und für 15 Minuten in das Tiefkühlfach geben.

Die Zutaten für das Topping zum restlichen Drittel in den Mixer geben und zu einer glatten Creme mixen.

Auf den Kuchen geben, Oberfläche glatt streichen und einen Holzspiess (oder Löffel) mehrmals spiralförmig durchziehen, sodass ein Muster entsteht. Mit frischen Himbeeren verzieren.

Den Kuchen bis zum Servieren in den Kühlschrank geben. 

Kann auch tiefgefroren werden. In diesem Fall 1 Stunde vor dem Verzehr herausnehmen.

Laktose- und glutenfrei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

TEMPLATE BY PRETTYWILDTHINGS