22.9.20

Arepas Reina Pepiada



Zutaten (8-9 Arepas)


400 g weißes, vorgekochtes Maismehl (z.B. harina PAN)

600 g Wasser ca.

2 reife Avocados

250 g Hühnerbrust

1 Zitrone, ausgepresst

2-3 gehäufte El griechisches Joghurt

1 Frühlingszwiebel

frische Chilischote

2-3 El frischer Koriander, gehackt

2 Tomaten

Salz

frisch gemahlener Pfeffer

Öl zum Braten


Zubereitung

Arepas stammen aus Venezuela bzw. Kolumbien und sind kleine Fladen aus weißem Maismehl (harina PAN), welches man in manchen Ethno-Supermärkten oder im Internet bekommt.

Das Maismehl und 1Tl Salz in eine Schüssel geben. Das Wasser nach und nach dazugeben und mit den Fingern gut vermischen, bis sich alle Klümpchen aufgelöst haben. Es hängt vom Mehl ab, wieviel Wasser benötigt wird, aber der Teig sollte weich sein und nicht mehr an der Schüssel kleben bleiben. 

Etwas vom Teig nehmen und golfballgroße Kugeln von ca. 7 cm Durchmesser formen; Hände anfeuchten, Teigkugel zwischen den Handflächen flach drücken und kleine, 1 cm dicke Laibchen formen. Mit dem Daumen den Rand glatt drücken. Beiseite stellen.

Um die Füllung zuzubereiten, zuerst die Hühnerbrust von beiden Seiten gut anbraten. Salzen und pfeffern und aus der Pfanne nehmen. Etwas abkühlen lassen und mit den Fingern längs der Fasern klein zupfen. In eine Schüssel geben.

Die Avocados schälen, den Kern entfernen und mit einer Gabel zerdrücken. Mit Zitronensaft und Salz würzen.

Das Joghurt, den gehackten Koriander und etwas frische Chilischote untermischen.

Die Frühlingszwiebel in kleine Röllchen schneiden und zusammen mit der Avocadocreme zum Hühnerfleisch geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eine große Bratpfanne mit etwas Öl erhitzen und die Arepas ungefähr 4 Minuten von jeder Seite hellbraun  und knusprig anbraten. Herausnehmen und auf eine Platte geben.

Die Tomaten in Scheiben schneiden. Jeweils eine Arepa in der Mitte wie ein Brötchen einschneiden, aber nicht ganz durchschneiden, und mit einer Tomatenscheibe belegen. Die Hühner-Avocado-Mischung großzügig darauf verteilen und sofort essen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

TEMPLATE BY PRETTYWILDTHINGS