31.12.19

Pizzoccheri della Valtellina



Zutaten (6P)

500 g Pizzoccheri (Bandnudeln aus Buchweizenmehl)
600 g Fontina-Käse (oder Casera, bzw. anderer halbfetter schmelzender Käse)
300 g Wirsing
300 g Mangold (oder Spinat)
400 g Kartoffeln
1 mittelgroße Zwiebel
1 Glas Weißwein
4 Knoblauchzehen
180 g Butter
20 frische Salbeiblätter
100 g Parmesan, gerieben
Olivenöl
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen


Zubereitung

Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Blätter vom Wirsing abzupfen, waschen und 2x4 cm große Streifen schneiden.

In einer großen Bratpfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Den Wirsing zugeben und unter Rühren anbraten. Salzen und pfeffern und mit dem Weißwein aufgießen. Zudecken und 10 bis 15 Minuten dünsten.

Reichlich Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Salzen.

Die Kartoffeln in der Zwischenzeit schälen und in 2x2 cm große Würfel schneiden. Beiseite stellen.

Den Mangold waschen und klein schneiden. Beiseite stellen.

Sobald das Wasser kocht, die Pizzoccheri und die Kartoffelwürfel zusammen hineingeben und in 10-15 Minuten (je nach Dicke der Nudeln) al dente garen. Nach 5 Minuten Kochzeit auch den Mangold zugeben und mitkochen. Alles zusammen abseihen.

Während die Pizzoccheri mit dem Gemüse garen, den Käse in 2x2 cm große Würfel schneiden.
Dann den Käse abwechselnd mit den Kartoffel-Mangold-Nudeln und dem Wirsing in eine große feuerfeste Form schichten. Alles soll gut vermischt sein.

Jetzt den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Mit der Butter und den Salbeiblättern in einen Topf geben und sanft schmelzen, ohne die Butter zu bräunen. Alles zusammen über die Pizzoccheri in die Auflaufform gießen.

Mit dem geriebenen Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Backrohr bei 175° C in ca. 30 Minuten überbacken, bis der Parmesan leicht gebräunt und der Fontina geschmolzen ist.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

TEMPLATE BY PRETTYWILDTHINGS