18.1.19

Teriyaki-Chicken mit Gemüse


Zutaten (4P)

450 g Hühnerbrust
1 Knoblauchzehe
1 daumengroßes Stück Ingwer
80 ml leichte Soja-Sauce (mild, mit weniger Salz)
1 El Sake (oder Weißwein)
60 ml Mirin
1 El Sesamöl
2 El Erdnussöl
1 El Kecap Manis (süße, dickflüssige Soja-Sauce, ersatzweise 1 El Rohrzucker)
1 große Zwiebel, in Spalten geschnitten
1 kleine rote Peperoni, in dünne Streifen geschnitten
250 g grüne Bohnen, geputzt
4 Frühlingszwiebeln, in Röllchen geschnitten
3 El helle und schwarze Sesamsamen, geröstet


Zubereitung

Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. In eine Schüssel (nicht aus Metall) geben. Milde Soja-Sauce, Mirin und Reiswein dazugeben.

Die Hühnerbrust in 1/2 cm dünne Scheiben schneiden und zur Sauce in die Schüssel geben. Gut vermischen und für 30 Minuten im Kühlschrank marinieren.

Die geputzten Bohnen in etwas Salzwasser für ca. 5 Minuten blanchieren; sie sollen noch knackig sein. Abseihen und beiseite stellen.

In einem Wok oder einer großen Bratpfanne das Sesamöl mit dem Erdnussöl erhitzen. Die Hälfte des Hühnerfleisches aus der Marinade nehmen, etwas abtropfen lassen und rundum für 2-3 Minuten heiß anbraten. Die Marinade für später aufheben.

Das Fleisch aus der Pfanne nehmen, in eine Schüssel geben und die zweite Hälfte ebenso anbraten. Herausnehmen.

Kecap Manis (oder Rohrzucker) zur Marinade geben, verrühren und in einer kleinen Pfanne einige Minuten einkochen lassen.

Noch ein wenig Öl in den Wok geben und die in Spalten geschnittene Zwiebel und die Peperoni unter Rühren einige Minuten scharf anbraten.

Dann die vorgekochten grünen Bohnen und das Hühnerfleisch zum Gemüse geben, die Marinade dazugeben und vermischen.

Vor dem Servieren mit gerösteten Sesamsamen und Frühlingszwiebeln bestreuen.

Dazu passt Basmati-Reis.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

CUSTOM BLOG DESIGN BY PRETTYWILDTHINGS