16.11.18

Pulled-chicken-Burger



Zutaten (4 Burger)

500 g Hühnerbrust
Olivenöl

für die Barbecue-Sauce
2 Knoblauchzehen
150 g Ketchup
1 El Honig
1 El Melasse
1 El Apfelessig
1 Tl Zimt
1 El geräuchertes Paprikapulver
1 Msp. Cayenne-Pfeffer
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

zum Anrichten
Burger-Brötchen
1/2 Avocado
Rucola
1 rote Zwiebel
1 Tomate


Zubereitung

Das Hühnerfilet in Scheiben oder Stücke schneiden und in wenig Olivenöl kurz anbraten. Hitze auf die kleinste Stufe stellen, ganz wenig Wasser angießen und zugedeckt ca 1 Stunde schmoren. Von Zeit zu Zeit kontrollieren, ob genügend Flüssigkeit im Topf ist, gerade so viel, dass nichts anbrennt.

Währenddessen die Barbecue-Sauce vorbereiten. Dafür 2 Knoblauchzehen schälen und in eine Schüssel pressen. Alle Zutaten für die Sauce hinzufügen und verrühren. Das geräucherte Paprikapulver ist unerlässlich, um den rauchigen Barbecue-Geschmack zu erhalten.

Die Sauce zum Huhn in die Pfanne geben. Eine weitere halbe Stunde zugedeckt auf kleinster Flamme schmoren.

Die rote Zwiebel in dünne Ringe schneiden und in wenig Olivenöl anbraten. Salzen und eine Prise Zucker hinzugeben, damit sie karamellisiert. Für später beiseite stellen.

Das Huhn sollte inzwischen so weich gekocht sein, dass es fast zerfällt. Evtl. die Fasern mit zwei Gabeln noch etwas zerteilen.

Die Burger-Brötchen aufschneiden und im Toaster erwärmen. Das "pulled chicken" auf der einen Hälfte anrichten, einige karamellisierte Zwiebelringe draufgeben, eine Tomatenscheibe, die Avocado und etwas Rucola. Sofort servieren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

CUSTOM BLOG DESIGN BY PRETTYWILDTHINGS