20.4.18

Spargel-Quiche



Zutaten für eine Quiche-Form mit 32 cm Durchmesser (4P)

Teig
250 g Mehl
125 g kalte Butter
1 Tl Meersalz
5 El kaltes Wasser

800 g weiße Spargeln
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
150 g Pancetta
200 g griechisches Joghurt (oder Sauerrahm)
4 Eier
100 g Parmesan, gerieben
Olivenöl
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
frischer grüner Pfeffer (in Salzlake eingelegt)
Gartenkräuter zum Garnieren


Zubereitung

Die Spargeln schälen, evtl. trockene Enden wegschneiden.

Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, 1 El Salz und 1 Tl Zucker zugeben und die Spargeln darin je nach Dicke ca. 5-8 Minuten garen. Sie sollten nicht ganz weich gekocht sein. Danach abseihen und beiseite stellen. Falls grüne Spargeln verwendet werden, verkürzt sich die Kochzeit.

Die Zutaten für den Teig in der Küchenmaschine oder von Hand verkneten. Sollte er zu bröselig sein, noch ein wenig kaltes Wasser zugeben.

Eine Tarte-Form (30-32 cm Durchmesser) mit Olivenöl leicht einfetten und den Teig mit den Fingern hineindrücken, dabei den Rand hochziehen. Anschließend den Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen und in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 180°C (Umluft) einschalten.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Pancetta in kleine Würfel schneiden.

Wenig Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen und Pancetta, Zwiebel und Knoblauch anbraten. Vom Herd nehmen und beiseite stellen.

Die Tarte-Form aus dem Kühlschrank nehmen und im Backofen ca. 15 Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit die Eier mit dem Joghurt und dem Parmesankäse gut verrühren. Etwas salzen und pfeffern.

Den vorgebackenen Teigboden aus dem Ofen nehmen. Die Pancetta-Zwiebel-Mischung darauf verteilen, dann die vorgekochten Spargeln sternförmig drauflegen und mit der Eier-Mischung begiessen. Sofort wieder in den heissen Backofen schieben, dabei auf 170°-175°C zurückschalten.

Für weitere 20-25 Minuten fertig backen, bis die Quiche goldbraun ist.

Aus dem Ofen nehmen, mit frischen Kräutern (Schnittlauch, Petersilie, frischer Oregano etc.) und den grünen Pfefferkörnern bestreuen. Am besten schmeckt die Quiche lauwarm mit einem Salat.







No comments:

Post a Comment

CUSTOM BLOG DESIGN BY PRETTYWILDTHINGS