7.1.17

Sushi Cake


Zutaten (6 P)

550 g Sushi-Reis
750 ml Wasser
6 El Reisessig
2 El Mirin
3 El Zucker
2 Tl Salz
1200 g frisches Lachsfilet (ohne Gräten und Haut), Sushi-Qualität, in Würfelchen geschnitten
2 Avocados, geschält und der Länge nach in Spalten geschnitten
1 Pck Philadelphia-Frischkäse
1 Handvoll Sesamsamen, geröstet

zum Servieren
Wasabi
eingelegter Ingwer
Soja-Sauce


Zubereitung

Den Sushi-Reis unter kaltem Wasser abspülen, bis das Wasser klar ist. In einem Sieb abtropfen lassen.

Reis mit 750 ml Wasser zum Kochen bringen.

Sobald sich an der Oberfläche Blasen bilden, zudecken und bei schwacher Hitze 12-15 Minuten garen. Vom Herd nehmen, Deckel abnehmen und 15 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit Reisessig, Mirin, Zucker und Salz in einer kleinen Pfanne erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Die Mischung über den Reis gießen und gut vermischen. Reis auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Die Sesamsamen in einer kleinen Pfanne bei geringer Hitze ohne Öl rösten, bis sie duften. Umrühren, damit sie nicht anbrennen. Beiseite stellen.

Auf dem Boden einer Springform Klarsichtfolie auslegen, den Ring aufsetzen und schließen, sodass die Folie gespannt ist.

Den Reis mit einem Spatel ca. 2,5 cm dick aufstreichen.

Eine dicke Schicht (ca.1,5 cm) Philadelphia auf dem Reis verstreichen.

Die Hälfte der Avocadospalten drauf legen. Die schönsten Stücke beiseite legen, sie werden für die Garnitur am Schluss gebraucht.

Jetzt die Hälfte des gewürfelten Lachses auf der Avocado-Schicht verteilen.

Mit der Hälfte der Sesamsamen bestreuen.

Den restlichen Reis auf den Lachs geben und mit dem Spatel glatt streichen. Gut andrücken, damit die Sushi-Torte schön kompakt wird.

Einen Tortenteller umgekehrt auf die Form legen, das Ganze umdrehen und den Ring öffnen. Klarsichtfolie entfernen.

Jetzt den restlichen Lachs auf der oberen Reisschicht verteilen und mit der Avocado dekorieren. Mit den übrigen Sesamsamen bestreuen.

Mit Wasabi, Sojasauce und eingelegtem Ingwer servieren.

Natürlich kann man auch variieren: mit frischem Thunfisch, Krabben, Salatgurken, Sesamöl, Algenblättern etc.

No comments:

Post a Comment

CUSTOM BLOG DESIGN BY PRETTYWILDTHINGS