1.1.17

Khoresh mit Huhn, Walnüssen und Granatapfel - Persisches Schmorhuhn





Zutaten (4-6 P)

1 große Zwiebel
1 El Mehl
300 g geriebene Walnüsse
4 Hühnerfilets
600 g Wasser
2 El brauner Zucker
250 ml Granatapfel-Sirup (Reformhaus)
Salz, Pfeffer
2 El Olivenöl
frische Granatapfelkerne zum Anrichten


Zubereitung

Das Mehl ohne Öl in einen großen Topf geben und rösten, bis es eine hell-beige Farbe angenommen hat. Die geriebenen Walnüsse zugeben und unter ständigem Rühren rösten, bis sie duften.

Das Wasser hinzufügen, umrühren und zugedeckt auf kleiner Flamme ca. 1 Stunde köcheln. Immer wieder umrühren, damit die Masse nicht am Topfboden ansitzt.

Die Zwiebel würfelig schneiden.

2El Öl in einer Bratpfanne erhitzen und die Zwiebel darin anbraten.

Die Hühnerfilets zugeben und auf beiden Seiten goldbraun braten. Salzen und pfeffern. Mit den Zwiebeln herausnehmen und beiseite stellen.

Nach einer Stunde Kochzeit den Granatapfelsirup und den Zucker zu den Walnüssen geben. Salzen. Gut umrühren, bis sich alles vermischt hat.

Jetzt die Hühnerfilets mit den Zwiebeln zu den Nüssen geben, zudecken und auf kleiner Flamme ca. 2 Stunden kochen. Alle 20 Minuten umrühren, damit nichts anbrennt. Gegebenenfalls ein wenig Wasser zufügen.

Das Huhn wird in Fasern zerfallen, die Mischung wird nach der Kochzeit dickflüssig und schokoladeartig aussehen.

Nochmals mit Salz abschmecken, mit Granatapfelkernen bestreuen und mit Basmatireis anrichten.

Dazu serviere ich, sozusagen als erfrischenden Kontrast, einen Joghurt-Gurken-Dip.


No comments:

Post a Comment

CUSTOM BLOG DESIGN BY PRETTYWILDTHINGS